Agentur 3E - Strip, Gogo, Bauchtanz, Travestie, uvm.
für Partys, Geburtstage, Junggesellenabschiede, Disco, Kneipe, Karneval, etc. in ganz NRW.

Bauch- und Samba-Tänzer, Travestie-Künstler und Drag-Queens.

Der Bauchtanz wird auch als orientalischer Tanz bezeichnet. Die Tänzerin trägt ein spezielles Kostüm, das besonders im Hüft- und Dekolletébereich verziert ist. Beim Tanzen bringt die Künstlerin diese Verzierungen dann in Bewegung. Metallverzierungen erzeugen dabei ein bezauberndes Geräusch. Bauchtänzerinnen werden bevorzugt für Hochzeiten und für Restaurants gebucht, aber sie
stellen auch eine Bereicherung für jede andere Art von Event dar. Die Darbietung hat einen erotischen Charakter, jedoch zieht sich die Tänzerin nicht wie beim Striptease aus. Unsere Bauchtänzerinnen haben i. d. R. diverse Stilrichtungen im Repertoire, so z. B.: Klassischer Bauchtanz / Säbeltanz / Schleiertanz / Leuchtertanz / Schlangentanz.


Bauchtänzerin Lalima
aus Moers, NRW (Video)

Bauchtänzerin Jessenia
aus Düsseldorf, NRW
 





Die Samba-Tänzer bringen den bekannten „Carneval de Rio“ auf Ihre Party oder Ihre Karnevalssitzung und begeistern ihr Publikum u. a. mit Samba, Lambada und Caipoera. In farbenfrohen Kostümen präsentieren die Künstler temperamentvoll ihre perfekt einstudierten Choreografien.


Samba-Tänzerin Paula
aus Düsseldorf, NRW
bekannt aus dem TV
 

Samba Gruppe
Les Caribenas aus
Mülheim, NRW


Bei der Kunst der Travestie trägt der Darsteller Kleidung des anderen Geschlechts. Meist verwandeln sich hierbei Männer in wunderschöne, glamouröse Frauen. Oftmals werden bei der Darbietung Stars imitiert oder ganz neue Figuren geschaffen. Auch kann eine Parodie eines bekannten Werkes vorgeführt werden. Hierbei wird das Stück auf lustige Art und Weise nachgeahmt. Musik und Gesang sind meist fester Bestandteil der Aufführung. Auch kann der Travestiekünstler als sogenannter „Walking-Act“ fungieren und durch seine bloße Anwesenheit das Publikum verzaubern.

Die „Dressed-As-A-Girl-Queen“, also die Königin des weiblichen Verkleidens, betont die tertiären weiblichen Geschlechtsmerkmale auf übertriebene und überzogene Art und Weise. Das Wort „Queen“ wird im Englischen auch für extrem schwul verwendet. Jedoch hebt sich die Drag Queen von dem Travestie-Künstler dadurch ab, dass sie eher mit Fantasie-Kostümen eine Kunstfigur darstellen möchte, als eine perfekt inszenierte Frau. Dabei verbindet die Drag Queen Ihren Auftritt oft mit einer Hommage an die Frau. Die Drag Queen bezeugt der Frauenwelt also Respekt und zeigt, dass sie diese verehrt. Drag Queens werden häufig als Walking-Acts gebucht und bereichern jeden Event durch ihre bloße Anwesenheit.


Travestiekünstlerin
Gina de L'Amore
aus Duisburg

Travestiekünstlerin
Simon Craig
aus Aachen

Travestiekünstlerin
Miss Monique
aus Gelsenkirchen

Edel-Drag Queen
Tatjana Taft (Video)
aus Wolfsburg

Drag Queen
Kelly
aus Frankfurt

Drag Queen
Jessica O'Neal
aus Osnabrück

Wir freuen uns auf Ihre Anfage.